Tel: 02202 964 88 74

info@ag-zukunft.de

Eyecatcher-Qualitäten sind ihnen schon in die Wiege gelegt: Haftnotizen werden vorzugsweise an augenfälligen Stellen platziert, dienen u. a. als Gedächtnisstütze, Orgahilfe, Lesezeichen, Botschafter für Kurznachrichten und Ideensammler, z.B. bei Kreativmeetings. Intuitiv zur Hand und 24/7 einsatzbereit.

 

Selbst als Kurzversion von Liebesbotschaften wurden sie schon gesichtet, sozusagen als die Papierform der SMS-Liebesbekundungen.

 

Haftnotizen als Streuartikel

 

Als flexibel gestaltbare Papierprodukte mit vielseitigen Möglichkeiten für Logo-Aufdruck und Individualisierung empfehlen sich Haftnotizen auch als Streuartikel. Die Hingucker mit Zugriffsgarantie verrichten als Werbeartikel zuverlässig wie kostengünstig ihre Arbeit im Streueinsatz. Sie belohnen den Absender mit Sympathiepunkten und prägen seine Botschaft mit jedem Kontakt tiefer ein.

 

Faktoren, die schließlich auch auf eines der primären Marketingziele einzahlen, mit Werbeartikeln nämlich den Umsatz zu steigern.

 

Der Zufall stand Pate

 

Hinter vielen Alltagshelfern, deren Nutzung uns selbstverständlich geworden ist, verbirgt sich eine spannende Geschichte. Wie wurde die Haftnotiz erfunden?

 

Bereits 1968 vertiefte sich der US-amerikanische Chemiker Dr. Spencer Silver in die Aufgabe, einen Superkleber für die Minnesota Mining and Manufacturing Company zu entwickeln. Das Resultat seiner intensiven Forschungsarbeit wies allerdings andere Qualitäten auf:

 

Die Paste klebte zwar, aber die mit ihr verbundenen Objekte konnten auch leicht wieder voneinander gelöst werden. Der Nutzen dieser

 

 

Innovation erschloss sich erst sechs Jahre später.

 

Temporärer Kleber

 

Kollege Arthur Frey sang im Kirchenchor und nutzte Papierstreifen, um Lieder im Notenbuch zu markieren. Als sich die Orientierungshilfen mal wieder selbstständig machten, kam ihm der entscheidende Geistesblitz: Silvers temporärer Kleber.

 

Es folgten Überzeugungsarbeit und praktische Einsätze in den Firmenbüros: Fortan klebten Zettel mit Infos für die Kollegen an Telefonen und Briefen.

 

Drei Jahre später gingen die Haftzettel in Produktion und eroberten ab 1978 als Post-its zunächst den amerikanischen und sukzessive den internationalen Markt. In Deutschland landeten die praktischen Klebezettel 1981. Heute zählen Haftnotizen zu den fünf wichtigsten Büroartikeln und bereichern in 1000-facher Variation die Portfolios zahlreicher Papierspezialisten.

 

Haftzettel: Streuartikel
mit großem Einsatzradius

 

„Milch besorgen“, „Vertriebsmeeting heute auf 16 Uhr verlegt“, „Ich liebe Dich!“ ... Ob Kühlschrank, PC-Rahmen oder Spiegel – Hauptsache glatte Fläche, Signalwirkung ist garantiert!

 

Der Einsatzradius für Haftnotizen als Streuartikel erstreckt sich von der Arbeitswelt bis in die heimischen Gefilde. Entsprechend begehrt sind sie auch als Werbeartikel. Für Marketer gehört zu den positiven Seiten der Zettelwirtschaft, dass die handlichen Reminder bei den unterschiedlichsten Zielgruppen gut ankommen.

 

Gleich nach dem Evergreen Kugelschreiber rangieren Haftnotizen als Streuartikel gemeinsam mit Notizblöcken auf

 

 

 

 

Platz 2 der beliebtesten Werbemittel. Dabei eignen sich die Merkzettel, die hängen bleiben, sowohl als Giveaways für den großen Kreis als auch in exklusiver Ausführung für spezielle Zielgruppen.

 

Weitere gute Nachricht: Das Potential von Haftnotizen als Werbeartikel bleibt verlockend, denn 90 Prozent der überall kursierenden Klebezettel werden im stationären Handel gekauft.

 

Individuelle Haftnotizen
als begehrte Botschafter

 

Die kreative Seite der Haftnotizen zeigt sich auch bei ihren Gestaltungsmöglichkeiten – ob in punkto Farbe, Form oder Format, Material oder Veredelungsart. Spezialisierte Werbeartikler wie z.B. Brunnen Promotion bieten für Büro und Schule ein inspirierendes Spektrum werbestarker Haftnotizen.

 

Die exklusiv für Firmenkunden veredelten Werbebotschafter decken die Bandbreite von Streuartikeln mit Logo-Eyecatchern über gestanzte Versionen, z.B. in Apfelform, bis hin zu edlen Ausführungen mit Schutzumschlag und Stift ab.

 

Haftzettel-Design nach (Firmen)Kundenwunsch zählt auch zu den Expertisen der Geiger-Notes AG. Schon das Basisrepertoire eröffnet reichlich Auswahl: Haftnotiz-Blocks in verschiedenen Formaten und Blattstärken, mit Cover, auch als weitere Werbefläche, mit Extras wie z.B. Formstanzung, dazu bringen Kombi-Sets mit bildstarken Bookcovern Haftnotizen und Filmmarker zusammen.

 

Die Mitglieder der AG Zukunft verbindet zuverlässige Qualität, Kundenbetreuung rundum und hohe technische Expertise für Werbebotschafter aus Papier, die Auge und Hand überzeugen.

 

Autor: Richard Kastner

 

 

Erfahren Sie mehr:

Copyright © 2019 AG ZUKUNFT    [Impressum]